Das Wetter für Hessen und die Wettervorhersagen

Nachts erst vereinzelt, später im Süden örtlich Schauer oder Gewitter. Donnerstag verstärkend. Örtlich Starkregengefahr.

In der Nacht zum Donnerstag ist es bei wechselnder bis starker Bewölkung häufig trocken. Nur hier und da treten weiterhin Schauer oder Gewitter auf. Bei längerem Aufklaren kann sich lokal Nebel bilden. Die Luft kühlt auf 16 bis 13 Grad ab. Am Donnerstag ist der Himmel stark bewölkt und von Süden her ziehen schauerartige Niederschläge auf. Dabei sind besonders am Nachmittag und Abend im Norden einzelne Gewitter mit Starkregen möglich. Die Temperatur erreicht 20 bis 22, in den Hochlagen um 19 Grad. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag ist es wechselnd bis stark bewölkt und vor allem anfangs fällt noch etwas Regen, der in der zweiten Nachthälfte weitgehend nordwärts abzieht. Die Temperatur geht auf 14 bis 10 Grad zurück.

Am Freitag ist es wechselnd, nach Norden auch häufig stärker bewölkt. Im Tagesverlauf treten einzelne Schauer auf, auch kurze Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Die Temperatur steigt auf 18 bis 23 Grad. Der Wind kommt aus West bis Südwest und weht mäßig, vornehmlich im Bergland sind starke Böen möglich.

In der Nacht zum Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt, Niederschlag fällt aber vielerorts nicht. Die Temperatur sinkt auf 13 bis 9 Grad.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis