Das Wetter für Nordrhein Westfalen und die Wettervorhersagen

Schauerwetter, teils mit Schnee, einzelne Gewitter. Kommende Nacht Glättegefahr!Heute Nachmittag ist es wechselnd, in Westfalen überwiegend stark bewölkt. Auch in Westfalen und in der Eifel klingen die Schauer ab, zuletzt in Ostwestfalen. Die Schneefallgrenze steigt verbreitet auf etwa 400 m an. Vereinzelt sind kurze Gewitter möglich. Auflockerungen sind am ehesten im Rheinland zu erwarten. Die Temperatur liegt zwischen 3 und 6 Grad mit den höchsten Werten am Rhein und im Bergland 0 bis 3 Grad. Der Wind weht mäßig aus West bis Südwest. In Schauernähe und im Hochsauerland treten starke Böen auf. Der Wind lässt im Laufe des Nachmittages nach.

In der Nacht zum Mittwoch lockern die Wolken teils stärker auf. Abgesehen von letzten schwachen Schneeschauern im Bergland bleibt es meist trocken. Die Temperatur sinkt auf 1 bis -1, im Bergland bis -4 Grad. Verbreitete Glätte durch überfrierende Nässe ist sehr wahrscheinlich.

Am Mittwoch ist es zunächst nur locker, im Bergland stark bewölkt. Im Vormittagsverlauf verdichtet sich die Bewölkung. Von Westen kommt Niederschlag auf. Dieser breitet sich bis zum Mittag über das gesamte Gebiet aus. Im Rheinland fällt in tiefen Lagen Regen, in Teilen Westfalens kann es mit Einsetzen der Niederschläge noch leicht schneien, bevor der Niederschlag auch hier in Regen übergeht. Im Bergland kann es bei ansteigender Schneefallgrenze vorübergehend auch noch mal kräftiger schneien. Am Abend liegt die Schneefallgrenze zwischen 600 und 800 m. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 4 und 6 Grad, im Bergland Werte zwischen 1 und 4 Grad. Der Wind weht mäßig aus Süd bis Südwest. Er frischt im Laufe des Vormittags auf. Dann treten starke Böen, im Bergland auch stürmische Böen auf.

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es stark bewölkt und es fällt weiter verbreitet Regen. Im Münsterland kann sich auch Schnee unter den Regen mischen, im höheren Bergland fällt Schnee. Hier kann es durch etwas Schnee oder Schneematsch oder durch überfrierende Nässe vorübergehend auch glatt werden. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 4 und 1 Grad. Im Bergland tritt vereinzelt leichter Frost auf, hier sinken die Temperaturen auf Werte zwischen 2 und -1 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch mit starken stürmischen Böen, im Bergland auch mit Sturmböen.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis