Das Wetter für Baden-Württemberg und die Wettervorhersagen

Kommende Nacht und morgen teils stürmisch, bis in mittlere Lagen Schnee und Glätte. Einzelne Gewitter.

In der Nacht zum Mittwoch bei starker Bewölkung schauerartiger Regen oder Schauer, nach Mitternacht vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen. Schneefallgrenze rasch auf 300 bis 500 m absinkend, dort streckenweise Glätte durch Schnee und Schneematsch. Tiefstwerte +4 bis -3 Grad. Starke bis stürmische Böen, im Bergland und bei Gewittern Sturmböen aus Südwest. Im höheren Schwarzwald schwere Sturmböen, in Gipfellagen zum Teil orkanartige Böen aus Südwest. Am Mittwoch bei wechselnder bis starker Bewölkung wiederholt Schauer, bis in mittlere Lagen Schneeschauer sowie vereinzelte Graupelgewitter. Vor allem im Bergland Glätte, bei kräftigen Schauern vorübergehend auch in tieferen Lagen Glättegefahr durch Schnee oder Schneematsch. Höchstwerte bei -1 Grad im Schwarzwald und 8 Grad in der Kurpfalz. Mäßiger Westwind mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland sowie bei Gewittern stürmischen Böen. In exponierten Schwarzwaldlagen teils schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Donnerstag örtlich Schauer, zum Teil bis in die Niederungen als Schnee oder Schneeregen mit entsprechender Glätte. Dazwischen Wolkenauflockerungen, dann zudem erhöhte Glättegefahr durch überfrierende Nässe. Das Ganze bei Tiefstwerten zwischen +2 und -4 Grad und im Bergland starken bis stürmischen Böen aus westlicher Richtung.

Am Donnerstag zunächst wechselnd bis stark bewölkt mit Schneeschauern. Im Tagesverlauf von Westen zunehmender und teils kräftiger Niederschlag, in tiefen Lagen in Regen übergehend, vorübergehend auf 400 bis 800 m ansteigende Schneefallgrenze. Vor allem im höheren Bergland auch tagsüber Glätte durch Schnee oder Schneematsch. Höchstwerte bei 0 Grad im Bergland und 7 Grad am Rhein. Südwestwind, im Mittel schwach bis mäßig, in Böen stark. Im Bergland zunehmend stürmische Böen, in Gipfellagen schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Freitag wechselnd bis stark bewölkt mit Schneeschauern und Glätte, in tiefen Lagen auch Schneeregen. In der zweiten Nachthälfte nachlassende Schauertätigkeit. Bei Tiefstwerten von +2 bis -4 Grad Glättegefahr durch Schnee, Schneematsch und gefrierende Nässe. Verbreitet starke bis stürmische Böen aus westlichen Richtungen, im Bergland Sturmböen, exponiert schwere Sturmböen. Auf Schwarzwaldgipfeln einzelne orkanartige Böen.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis